Kleiderschrank Juli bis September

Ich habe immer nur die Sachen für die kommenden 3 Monate griffbereit auf meiner Kleiderstange und es sind immer 20 bis maximal 30 Teile (exkl. Unterwäsche) und 3 Paar Schuhe (im Vorzimmer).

20-25 Teile sind irgendwie die Anzahl, mit der ich kognitiv zurecht komme. Klingt das blöd? Ich kann die optisch gleichzeitig erfassen und mir Outfits damit überlegen. Wenn es mehr sind, dann kann ich mir sicher sein, dass ich genau dieses Mehr ignoriere und nie anzieh und mich der Anblick der Menge in den Modus „was soll ich bloß anziehen“ schiebt.

Es ist nicht alles, was ich besitze. Ich würde sagen, ich besitze für jede Jahreszeit (Winter, Herbst/Frühling, Sommer) um die 40-50 Teile, habe aber nicht jedes Jahr auf alle diese Teile Lust. Ich habe Kleidungsstücke sehr lange, und zum Beispiel habe ich diesen Sommer drei Kleider nicht hergeräumt, die ich 2014 bis 2017 sehr oft getragen habe, aber auf die ich diesen und letzten Sommer keine Lust hatte (sie sind sehr bunt). Es ist möglich, dass ich sie mal weggebe, aber ich hab es nicht eilig.

Diesen Sommer sind es 26 Teile (ein Kleid ist nicht am Foto, weil das hab ich an):

Ich hoffe dir wird jetzt nicht schwindlig ob dieses Regenbogens an Farbvielfalt.

Hier mal drei Outfits, die ich gerne trage. Da siehst du auch gleich meine drei Paar Sommerschuhe.

WOW also ich hab schon gewusst, dass meine Fotoskills unterirdisch sind, aber ich habs nicht mal geschafft, den Schmuck scharf zu bekommen. Aber der INTP hat sich so gut gelaunt angeboten, dass ich ihm zfleiß nicht ihn machen hab lassen. Falls hier also später mal wirklich gute Fotos auftauchen, wisst ihr – ich hab aufgegeben.
Da zeigt sich auch wieder, dass gute Fotos überhaupt nichts mit teurer Fotoausrüstung zu tun haben. Ich glaub das Gerät mit dem ich da gepfuscht hab, war nicht unbedingt eine Knipsekamera, aber mit mir dahinter könnte man auch eine Tastenhandykamera von 2012 nehmen. Wenn du verstehst. Ich finds lustig, deswegen lass ich die Fotos jetzt.

Meine Sommersachen sind immer ein bisschen bequemer und auch schlichter als fürs restliche Jahr. Ich finde heiße Tage nicht besonders toll und hab daher keine Nerven für hohe Absätze und viel Klimmbimm.

An Zahlen sind es:
7 Kleider
11 Tops
5 Shorts
3 Strickjacken
3 Paar Schuhe

Also ich find das jetzt nicht wenig.

Write a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.